Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Bayerische Meisterschaft griechisch-römisch in KemptenEinmarsch
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Mit 7 Jugendlichen am Samstag und 5 Ringern am Sonntag waren am Wochenende 16./17.02.2019 wesentlich weniger Isarianer auf den Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil vertreten als in der Vorwoche. Vor allem die A-Jugendlichen und Junioren des Vereins glänzten durch Abwesenheit. Bei den C- und B-Jugendlichen gab es aber viele Lichtblicke und auch die Medaillenausbeute war mit 3 Bronze- und 3 Silbermedaillen zufriedenstellend. Am ersten Tag ließen Yannick Kauschmann und Dominic Thiel mögliche Meistertitel durch eigene Fehler liegen und mussten sich jeweils mit Bronze trösten. Yannik Sadoune bewies einiges Potenzial und belegte den 5. Platz. Josef Eisenreich und Eric Schramm zeigten mit Platz 8 und 6 in Ihren Gewichtsklassen Licht und Schatten. Samuel Heurung gelang ein 4. Platz, der ohne die Startschwierigkeiten durchaus noch steigerungsfähig gewesen wäre. Bernhard Fürstenau war mit Platz 10 bei den Kadetten bis 80kg chancenlos. Zufriedenheit war nach diesen Platzierungen des ersten Tages bei den Trainern Andreas Walter und Stefan Hofstetter nicht zu erkennen.Teilnehmer Samstag Am Sonntag war die Bilanz dann doch wesentlich besser, obwohl es auch an diesem Tag nicht für eine Goldmedaille reichte. Felix Kirchhoff, letzte Woche noch Meister im freien Stil besiegte zwar drei Gegner auf Schulter, musste sich aber diesmal knapp dem 3. deutschen Meister Simon Hilpert geschlagen geben. Silber kann sich aber durchaus sehen lassen. Ähnlich ging es Odysseas Isaakidis der lediglich dem besten bayerischen Ringer in diese Gewichtsklasse Adam Leifried unterlag. Silber auch hier der Lohn. David Hofstetter gelang ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 57kg Platz 4. Im Gewicht bis 44 kg gab es dann ebenfalls 2 Medaillen für Unterföhring. Ole Hansen zeigte sich stark verbessert und unterlag nur durch einen Leichtsinnsfehler dem neuen Meister Jan Madejczyk. Eine nicht erwartete Bronzemedaille errang sich mit einem sehr couragierten Auftritt schließlich noch Peter Chirikov. Eine besondere Ehre gab es für die Meisterschaftsteilnehmer dann noch bei der Siegerehrung. Der Präsident des Deutschen olympischen Sportbundes Alfons Hörmann nahm die Medaillenübergabe vor.

Insgesamt war das Abschneiden bei diesen Meisterschaften zufriedenstellend. Man sieht aber auch, dass im griechisch-römischen Stil bei einigen Ringern durchaus noch Steigerungspotential vorhanden ist.

Sportlerehrung der Gemeinde UnterföhringSportlerehrung1
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Eine gute alte Tradition ist mittlerweile die Ehrung der erfolgreichen Sportler der Unterföhringer Vereine, die am Mittwochabend um 19.00 Uhr stattfand. Bereits zum 4. Mal übernahm der TV-Moderator Barry Werkmeister die Moderation des Abends im großen Saal des Bürgerhauses. Mit gewohnt lockerem Mundwerk führte Werkmeister durch den erfreulich kurzweilig gestalteten Abend. Ein Moderatorenduo auf „Augenhöhe“ bildeten unser Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und der TV-Profi. Gekonnt kurzweilig spielten sich beide die Bälle zu und Werkmeister konnte sich den ein oder anderen Seitenhieb über das fehlende Gardemaß der beiden nicht verkneifen. Ob es unser Bürgermeister mit Humor nehmen konnte oder ob die nächste Ehrung vielleicht von einem neuen „Promi“ vorgenommen wird, zeigt sich dann im nächsten Jahr. Alle Ringer des SC Isaria, die bei den Bayerischen- oder Oberbayerischen- Meisterschaften Platz 1 bis 3 erreicht hatten, erhielten eine „Kontiki“ Glasskulptur, eine Urkunde und eine neu gestaltete Powerbank.Sportlerehrung2 Positiv möchte ich erwähnen, dass sich Andi Kemmelmeyer wirklich gut vorbereitet hatte. Er bezog in seine Ehrung bereits die erfolgreichen Ringer/innen mit ein, welche am vergangenen Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften Medaillen gewonnen hatten. Respekt für diese Geste, die davon zeugt, dass er sich für das sportliche Geschehen in Unterföhring wirklich interessiert. Der ganze Ablauf der Veranstaltung zeigte, dass man aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Es wurden diesmal wirklich nur die besten sportlichen Leistungen geehrt. Die Ehrung an sich dauert nur 100 Minuten und das Buffet wurde erst nach Abschluss der letzten Auszeichnungen eröffnet. Eine sehr gelungene Veranstaltung zu der die Ringer auch im nächsten Jahr wieder gerne kommen werden.

4 Bayerische Meistertitel für den SC Isaria UnterföhringMannschaft Sonntag
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Am 09. und 10. Februar fanden in Neumarkt in der Oberpfalz die diesjährigen Bayerischen Meisterschaften im Freistilringen statt. Für die nagelneue Veranstaltungshalle war dies die erste große Veranstaltung und sie bildete einen würdigen Rahmen. Der ausrichtende Verein ASV Neumarkt hat sich wirklich ins Zeug gelegt und alles dafür getan, damit sich Sportler und Besucher wohl fühlen konnten. Am Samstag waren zuerst die weibliche Jugend, die C-Jugendlichen sowie die Kadetten (A-Jugend) an der Reihe. Der SC Isaria war mit 14 Ringer/innen vor Ort und legte mit 2 x Gold durch Klara Winkler und Dominic Thiel und 2 x Bronze durch Yannick Kauschmann und Elisabeth Scheu gleich einen guten Start ins Wochenende hin. Der zweite Tag sollte dies dann noch toppen. Mit 8 Startern gelangen zwei weitere Goldmedaillen durch Felix Kirchhoff und Odysseas Isaakidis, 2 x Silber durch Florin Teschner und David Hofstetter, sowie eine Bronzemedaille durch Yuvigi Etov. Trainer Stefan Hofstetter´s meist strenges Gesicht hellte sich am Ende der Veranstaltung dann nochmals weiter auf, als verkündet wurde, dass der SC Isaria sich den 2. Platz in der Mannschaftswertung vor dem traditionell starken TSV Westendorf und knapp hinter dem Bundesligisten Johannis Nürnberg gesichert hatte.Meister B Jugend und Junioren Ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Unterföhringer Sportler, das am nächsten Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil wohl nicht zu toppen sein wird. Aber auch hier gehen wieder einige Ringer mit guten Chancen auf einen Stockerlplatz ins Rennen. Die genauen Ergebnisse sind im Netz auf der Seite des Bayerischen Ringerverbandes nachzulesen. www.brv-ringen.deMeister C und A Jugend

Die UnterföhRinger können auch griechisch-römischBZM Feldirchen1
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Auch mit „nur“ 26 Ringer/innen stellte der SC Isaria Unterföhring bei den Oberbayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil das größte und erfolgreichste Aufgebot aller teilnehmenden Vereine. Am Samstag, den 26.01.2019 ging es für die Athleten, Eltern und die Trainer Andreas Walter, Korbinian Kohler und Abdul-Basir Ibrahimi bei starkem Schneetreiben in Richtung Feldkirchen-Westerham, wo diesmal die Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil ausgetragen wurden. Mit 145 Teilnehmern waren es wie eigentlich immer erheblich weniger Sportler als in der Vorwochen im freien Stil. Das Team aus Unterföhring konnte aber trotz starker Konkurrenz wieder die meisten Punkte sammeln und gewann vor den Teams vom heimischen TV Feldkirchen und dem TSV Sankt Wolfgang die inoffizielle Mannschaftswertung. Folgenden Sportler/innen gelang das Kunststück in beiden Stilarten den Titel gewinnen zu können: Abdul-Basir Ibrahimi, Felix Kirchhoff, Ludwig Lechner, Tobias Kohler, Alperen Ak und Carolin Schramm.
BZM Feldkirchen3Hier die Medaillengewinner des SC Isaria Unterföhring im Einzelnen:
Gold:
Abdul-Basir Ibrahimi, Amlet Mamatzanian, Felix Kirchhoff, Peter Chirikov, Odysseas Isaakidis, Tobias Kohler, Ludwig Lechner, Kilian Zubor, Carolin Schramm, Alperen Ak
Silber:
Dominic Thiel, Leander Mayer
Bronze:
Ole Hansen, Sadelzinah Rashidy, Yannik Sadoune, Zdravko Etov, Sofie Lechner, Samuel Heurung, Beslan Khutsurov

Die Ergebnisse der beiden Bezirksmeisterschaften 2019 mit 26 x Gold, 12 x Silber und 14 x Bronze zeigen, dass der SC Isaria Unterföhring auch 2019 das Maß aller Dinge in puncto erfolgreicher Jugendarbeit im Ringerbezirk Oberbayern ist. Ziel muss es sein, möglichst viele unserer starken Jugendringer beim Ringsport zu halten und mittelfristig in den Männerbereich zu integrieren. Sollte dies dem Verein gelingen, wird auch zukünftig attraktiver Ringsport auf Top-Niveau in Unterföhring zu sehen sein. Auf Dauer kann es nicht sein, das der SC Isaria nur als Ausbildungsbetrieb für finanziell besser ausgestattete Vereine in der südbayerischen Nachbarschaft herhalten muss.

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...