Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

von Herbert Kreuzer / Georg Daimer
Gleich 2 Meistertitel konnte der SC Isaria Unterföhring am letzten Samstag feiern:

Finale Schüler I 171202Isaria Schüler werden Oberbayerische Meister. Wie aus einem Guss präsentierte sich das hoch motivierte Isaria-Schülerteam. Mit dem ESV München Ost war ein Gegner zu Gast, der auf Augenhöhe gesehen wurde. Man hatte vereinbart, beide Finale in der Isaria-Arena durchzuführen. Der SC Isaria konnte sein stärkstes Team aufbieten und nutzte seinen Heimvorteil. Dann verlief der Kampftag ganz nach dem Geschmack der Isarianer. Konzentriert und taktisch sehr gut eingestellt ließen sie ihren Gegnern keine Chance. Alle offenen Kämpfe konnten gewonnen werden und man merkte, dass jeder der jungen Sportler auf den Sieg fokussiert war. Auf Seiten unserer Gegner wurden lediglich drei von 20 Kämpfen gewonnen, was zu einem nicht erwarteten Gesamtergebnis von 61:12 für den SC Isaria Unterföhring führte. Wie in der gesamten Saison war die geschlossene Teamleistung der Schlüssel zum Erfolg. Es wurden alle Heimkämpfe gewonnen. Alle Gewichtsklassen konnten gut besetzt werden und mit der 2. Mannschaft im Hintergrund waren immer noch Alternativen vorhanden. Wir gratulieren den ESV München Ost zum Vize-Titel, der auch in der nächsten Saison einer der Ligafavoriten sein wird. Ein herzliches Dankeschön auch an das Isaria-Trainer Team. „Da wächst wieder was nach“!!!

Die Siegerehrung der Mannschaft findet am 06.01.2018 im Rahmen der Oberbayerischen Meisterschaft statt. Ein großartiger Abschluss einer sehr guten Saison in einer sehr starken Gruppe Oberbayern. Folgende Sportler und Sportlerinnen trugen zum Meistertitel bei: Dominic Thiel, Raphael Minchev, Margarethe Scheu, Yannick Kauschmann, Felix Kirchhoff, Peter Chirikov, Ole Hansen, Odysseas Isaakidis, David Hofstetter, Richard Buch, Samir Hotaki, Georgios Zintiridis, Moritz Niedermeier, Bernhard Fürstenau. -> mehr Fotos

Gegen Penzberg war nichts zu holen: nachdem auch die 2. Schülermannschaft mit dem 3. Platz in der Liga Oberbayern B die Erwartungen übertraf, musste man gegen den AC Penzberg im Kampf um den 5. Platz eine deutliche Niederlage hinnehmen. Die wieder aufstrebenden Penzberger waren einfach besser. Unsere Mädchen und Jungs gaben alles, unterlagen aber mit 8-30 Punkten. Im Rückkampf in Penzberg ist man nun eigentlich chancenlos, dennoch werden wir uns  mit einem jungen motivierten Team mit guter Laune dem Gegner stellen und dort alles geben. Die 2. Mannschaft kämpfte eine ausgezeichnete Saison. Wir sind stolz darauf als einziger Verein in Oberbayern zwei Team stellen zu können. Oftmals mussten Sportler in einem höheren Gewicht oder stilartfremd ringen. Jeder akzeptierte dies und stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Weiter so und Dankeschön, Mädels und Jungs!! Folgende Sportler und Sportlerinnen trugen zum Erfolg der 2. Mannschaft bei: Andreas Zinitiridis, Klara Winkler, Raphael Minchev, Margarethe Scheu, Leo Peddinghaus, Roman Linhart, Ludwig Lechner, Boris Buch, David Starosta, Josef Eisenreich, Sami Heurung, Anna-Katharina Fürstenau, Berenike Kurth, Richard Buch, Moritz Niedermeier, Florian Leitner.

Die gut aufgestellte 2. Männermannschaft besiegte die Reserve des SV Mietraching klar mit 32 zu 19 Punkten und wird abhängig von den Ergebnissen am letzten Kampftag der Gruppenliga Süd den 2. oder 3. Platz belegen.

Das Highlight des Tages war natürlich der Hauptkampf der 1. Männermannschaft. Gegen den SV Mietraching I hatte die Mannschaft die Möglichkeit bereits einen Kampftag vor Saisonende den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Ringerliga perfekt zu machen. Vor den Augen von Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und einigen Gemeinderäten gaben sich die Isaria-Ringer natürlich nicht mit dem ausreichenden Unentschieden zufrieden. Sie boten den knapp 300 Zuschauern in der Isaria Arena noch mal ein Spektakel der Extraklasse und fegten den SV Mietraching I mit 28 zu 5 Punkten aus der Halle. Im dritten Anlauf gelang somit der Wiederaufstieg in die Oberliga Bayern, der natürlich von Anhängern und Mannschaft feuchtfröhlich gefeiert wurde. Im nächsten Jahr erwartet das Ringsportpublikum also ein noch höheres Niveau, und es wird das Ziel sein die Klasse zu halten und sich unter den stärksten Teams in Bayern wieder zu etablieren.

von Herbert Kreuzer
Mit einem 31-4 Sieg gegen Hallbergmoos setzte die 1. Schülermannschaft nochmals ein deutliches Zeichen, dass bei der Vergabe der Meisterschaft mit ihr zu rechnen ist. Bei den Gegnern fehlten einige der Leistungsträger, sodass auf der Waage bereits klar war, wer der Sieger sein würde. Die Leistung der Jungs war dennoch engagiert und ausgezeichnet. Siege erkämpften Raphael Minchev, Dominic Thiel, Yannick Kauschmann, Felix Kirchhoff, Ole Hansen, David Hofstetter, Odysseas Isaakidis, Samir Hotaki und Bernhard Fürstenau. Finale, wir kommen!!!

Eigentlich standen die Vorzeichen für die 2. Schülermannschaft nicht gut. Verschiedene „Parties“ verhinderten den Start mancher Leistungsträger. Aber das dadurch stark verjüngte Team erkämpfte nach einer sehr guten Teamleistung einen nicht erwarteten 18-14 Sieg gegen den TSV 1860 München. Mit ihren beiden Siegen setzten Klara Winkler und Margarete Scheu in den unteren Gewichtsklassen die Grundlage. Klara Winkler blieb dabei mit ihrem Schultersieg weiterhin ungeschlagen. Sehr gut in Szene setzen konnte sich Ludwig Lechner. Mit einer sehr konzentrierten Leistung besiegte er seinen deutlich älteren Gegner mit 5-0. Nachdem auch noch Sami Heurung seinen Gegner schultern konnte, stand der überraschende Sieg fest. Georgios Zintiridis wurde Sieger, da sein Gegner das Gewichtslimit nicht erreichen konnte. Unverhofft kommt oft und somit war dies ein ganz besonderer Sieg mit dem unsere 2. Schülermannschaft einen ausgezeichneten 3. Platz in der Liga Oberbayern B belegt.

SCI ANGER 18 11 2017 022von Georg Daimer
Der SC Isaria empfing am Samstag Abend vor einer gut gefüllten Arena den bisherigen Tabellenführer SC Anger. Nach der klaren Niederlage in Anger glaubte keiner das Punkteverhältnis  im direkten Vergleich auszugleichen oder gar besser zu stellen. Die Fans wurden aber eines Besseren belehrt. Ob es an der  Verwirrung der Angerer Betreuer oder es einen anderen Grund gab, Ringer der 1. Mannschaft auf die Aufstellung der 2. Mannschaft zu setzen entzieht sich der Kenntnis des Schreiberlings.

Nach einer schönen Showeinlage der Easy Dancers United aus Ismaning feuerten die Isaria Ringer aus vollen Rohren. Ungeachtet der Aufstellung der Gäste war die Order von Cheftrainer Fabio Aiello, maximale Ausbeute zu holen. Hervorragend setzten die Jungs die Aufgabe um und boten den zahlreichen Zuschauern tolle Ringkämpfe mit herrlichen Griffaktionen. Die einzige Niederlage aber mit einem geringen Punktegewinn für den SC Anger, kassierte Pavo Lucic. Kurz vor Kampfende kassierte er noch einen Punkt was den Ausgleich zum 5 : 5 bedeutete und damit den einzigen Mannschaftspunkt für die Gastmannschaft abgab. Mehr Fotos...

Hier die Einzelergebnisse auf der BRV Hompage und ein Bericht aus dem Münchner Merkur von Montag 20.11.2017:

Der SC Isaria hat mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenführung übernommen. Das Ziel ist jetzt klar – Aufstieg in die Oberliga. 

von Herbert Kreuzer

Nur eine unglaubliche Willensleistung machte das Unentschieden in Berchtesgaden noch möglich. Hatte man doch bis zur Pause bereits vier Kämpfe verloren.

Fritzi Ibrahimi hatte mit Tobias Küpper den erwartet schweren Gegner und siegte knapp mit 2-2 (0:1). Christian Axenbeck zeigte sich stark verbessert und konnte die Niederlage gegen den international erfolgreichen Ungarn Peter Fodor mit 6-12 in Grenzen halten (2:1). Vincent Kurth bot trotz Fingerverletzung einen sehr guten Kampf und verlor mit 3-4 Punkten (3:1). Gegen den zweiten starken Internationalen Richard Dajka zeigte Florian Görsch sofort mit einem Überwurf, dass er keinerlei Respekt vor dem starken Ungarn hatte. Letztendlich musste er den Kampf mit 4-10 (5:1) abgeben. Mit dem Ringstil von Korbinian Hillebrand kam Simon Ketterer nicht zurecht, er unterlag mit 2-0 Punkten (6:1). Die zweite Hälfte begann nicht verheißungsvoll. Julian Stadlbauer konnte seinen Überraschungssieg der Vorrunde gegen den Bayerischen Meister Rühle nicht wiederholen. Er unterlag mit 2-8 (8:1). Nachdem auch Florin Teschner gegen Lukas Laue mit 0-7 Punkte (10-1) das Nachsehen hatte, waren sich die 1000 Zuschauer sicher, dass ihr Team den Kampf gewinnen werde. Guido Gretschel ließ mit einem Überlegenheitssieg von 16-0 (10-5) seinem Gegner keine Chance und zeigte sich in blendender Form. Er wird immer wichtiger für das Team.  Amlet Mamatzanian kämpfte gegen Alexander Petersen sicher, zeigte keinerlei Nerven und siegte mit 5-3 (10:6). Nun lag es an Michel Riesterer im letzten Kampf eine „vier“ zu holen. Er zog ein Feuerwerk an Techniken ab und sicherte somit das Unentschieden gegen Berchtesgaden. Endergebnis 10:10!

Und wieder war das Auskämpfen aller Punkte der Schlüssel um auch in Berchtesgaden einen Punkt zu entführen. Vor der Kulisse von 1000 Zuschauern den Kampf noch zu drehen, kommt auch nicht alle Tage vor.  Somit kommt es nun am kommenden Samstag zum Showdown gegen den Ligafavoriten SC Anger. Bei einem Sieg würde die Chance zum Aufstieg in die oberste Bayerische Liga noch weiterhin möglich bleiben.

Der SC Isaria braucht an diesem Kampftag die Unterstützung der Fans. Samstag ist Ringerabend, wir sehen uns in der Halle!!!!

   

Saison 2018  

Samstag September 8;
, 19:30 -
Männer I in Freising
Samstag September 15;
, 17:30 -
Schüler I Heimkampf vs Penzberg
Samstag September 15;
, 18:15 -
Männer II Heimkampf vs Penzberg
Samstag September 15;
, 18:45 -
Schüler II in Sankt Wolfgang
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...