18. Platschgeturnier der Unterföhringer VereineSiegerehrung
von Frank Kirchhoff - Fotos Georg Daimer und Sonja Niedermeier

Bei gewohnt gutem Wetter trafen sich 18 Mannschaften der Unterföhringer Vereine in der Kleingartenanlage beim Feringasee um den Platschgemeister auszuspielen. Man könnte fast behaupten, dass hier sogar der Platschgeweltmeister ausgespielt wurde, denn eine größere Veranstaltung dieser archaischen bayerischen Randsportart ist nicht bekannt. Auch der SC Isaria Unterföhring beteiligte sich zum wiederholten Mal an diesem Event der besonderen Art. Unser 1. Vorstand Georg Daimer, 3. Vorstand Jochen Conzelmann, sowie Pressesprecher Frank Kirchhoff und der in der Rückrunde dazu gestoßene Technische Leiter des SCI Alex Niedermeier waren die ehrgeizigen Protagonisten an diesem Tag.

Beispielwurf SCIEs sollte mit dieser starken Aufstellung tatsächlich gelingen die Leistungen der Vorjahre, wo es teilweise sogar für den vorletzten Platz gereicht hatte zu verbessern. Wie immer komplett ohne Vorbereitung oder etwa Wurftraining gingen die 3 – 4 Musketiere an den Start und versemmelten die Vorrunde fast komplett. Wobei die Niederlagen doch teils sehr knapp ausfielen und gegen den späteren Turnier-Fünften, die AWO sogar klar gewonnen wurde. Auch gegen die Isar Fischer mit Platz 3 im Endklassement eines der besten Teams, unterlag man nur unglücklich mit einem Punkt. Dafür schenkten die 3 Isarianer den sympathischen Jungs vom Rugby Club den einzigen Sieg des gesamten Nachmittags. Frisch gestärkt ging es dann nach der Pause weiter. Als erstes gleich mit einen völlig unerwarteten Unentschieden gegen den FCU I, der später auf Platz 2 landen sollte. Es folgten dann gleich zwei weitere Siege worauf dann allerdings das Bemühen eingestellt wurde, im Klassement etwa noch weiter nach vorne zu gelangen. Wir möchten ja auch im nächsten Jahr wieder einen neuen Rekord an siegreichen Spielen erzielen und somit wurde die Latte nicht noch höher gelegt. 3 Siege und 1 Unentschieden bedeuteten am Ende Rang 15, viel Spaß, zitternde Handgelenke, und aufgebrannte Nasenspitzen. Die Siegerehrung nahm gegen 16.00 Uhr Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer vor. Er übergab den Wanderpokal an den Krieger- und Soldatenverein, der tatsächlich in einer eigenen Liga spielte.

Vielen Dank an den Kleingartenverein, der wieder einmal ein tolles Turnier organisiert hat.

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...