Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Ladys-Cup in Penzberg – starke Isaria-Mädchen
von Herbert Kreuzer

Nachdem im letzten Jahr der Bayern Pokal nicht stattfand, bewährte sich die Zusammenlegung des Turniers mit dem Alpenlandturnier in Penzberg. Vor allem durch die Teilnahme vieler Ringerinnen aus Österreich ergab sich ein gutes Teilnehmerfeld. Und unser Mädchenteam konnte ausgezeichnet Ergebnisse erkämpfen. Berenike Kurth und Klara Winkler dominierten ihre Gewichtsklassen und schulterten all ihre Gegnerinnen. Berenike hat zudem die Einladung bekommen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen in der Bayernauswahl zu kämpfen. In ihrem ersten Turnier kämpfte die 6-jährige Carolin Schramm sehr mutig und belegte den 2. Platz. Margarethe Scheu musste lediglich eine Niederlage hinnehmen und zeigte sich im Vergleich zum letzten Jahr technisch stark verbessert. Sie wurde Dritte. Anna Katharina Fürstenau und Annette Linhart konnten auch Kämpfe gewinnen und überzeugen. Sie wurden gute Vierte bzw. Fünfte. Schön, dass sich der Trainingsfleiß auch in den Turnierleistungen zeigt.

Überzeugende Leistung beim Alpenlandturnier

Mit 230 Teilnehmern war das Turnier sehr gut besetzt. Insbesondere die Teilnehmer aus Ungarn und Österreich sorgten für internationale Stimmung.

1. Schüler siegt klar in Hallbergmoos
von Frank Kirchhoff

Am Samstag, den 30.09.17 ging es für die 1. Schülermannschaft des SC Isaria Unterföhring zum diesjährigen Ligafavoriten SV Siegfried Hallbergmoos. Die Hallberger konnten sich dieses Jahr mit den Matkovschi Brüdern und Jan Madejczyk verstärken. Alle 3 erfahrene und höchst erfolgreiche Ringer mit Isaria Vergangenheit. Dass dies allerdings gegen Teamspirit und eine ausgeglichene Mannschaftsleistung nicht ausreichen sollte, zeigte sich an diesem Kampftag deutlich. Mit 20 zu 9 Punkten siegte der SC Isaria und übernahm damit auch auch die Tabellenführung.

Die Kämpfe im Einzelnen:

29 kg Freistil

Dominic Thiel musste wie immer den Anfang machen und hatte erheblich mehr Mühe mit seinem Gegner Finn Siegfried Kronner als gedacht. Insgeheim hatte das Trainerteam Andi Walter und Stefan Hofstetter die 4 Mannschaftspunkte fest eingeplant. Dass es am Ende „nur“ für einen 2 – 0 Punktsieg reichte, gab gleich zu Beginn den Hoffnungen einen kleinen Dämpfer.

3 Siege für den SC Isaria Unterföhring in eigener Halle
von Frank Kirchhoff zum - Pressebericht Münchner Merkur

IMG 8117Auch der bisher ungeschlagene TSV Berchtesgaden stellte am Samstag, den 23.09.17 keine Hürde für die Ringer vom SC Isaria Unterföhring dar. Mit 21 zu 7 Punkten wurden die Mitfavoriten auf den Aufstieg nach Hause geschickt. Dem Isaria-Team gelang es die vom Papier her knappen Kämpfe allesamt zu gewinnen. Erwartbare Niederlagen wie im Schwergewichtskampf zwischen Richard Mahn und dem starken Ungarn Peter Fodor konnten in engen Grenzen gehalten werden. Ringer wie Julian Stadlbauer und der Neuzugang Pavo Lucic, der über seine schwache Leistung im ersten Saisonkampf selbst am meisten enttäuscht war, rangen diesmal hervorragend. Ob Sieg oder Niederlage, jeder Ringer des Teams brachte auch diesmal wieder seine optimale Leistung. Cheftrainer Fabio Aiello hat es verstanden jedem einzelnen Kämpfer zu vermitteln, dass es um den Erfolg der Mannschaft geht. Riskante Aktionen, die den Sieg noch gefährden könnten werden in dieser Saison vermieden und im letzten Kampf steht immer ein Guido Gretschel der abgeklärt das bringt, was der Trainer von ihm erwartet. Punktgleich mit dem SC Anger steht Unterföhring jetzt an der Spitze der Tabelle. So kann es weitergehen.

Die 2. Männermannschaft schlug den TSV Berchtesgaden ebenfalls souverän.

Im Duell der 1. Schüler gegen den TSV Sankt Wolfgang gelang ein 22 zu 16 Sieg und somit ein erfolgreicher Saisonauftakt.

Zur Bildergalerie (Fotos: Andi Schweiger)

von Frank Kirchhoff - zum Pressebericht Münchner Merkur

Mit 22 zu 9 Punkten fiel der Auswärtssieg des SC Isaria gegen den TSC Mering höher aus als man im Vorhinein erwarten konnte. Zur Pause führten die Unterföhringer lediglich mit 8 zu 7 Punkten. Es sollte sich allerdings zeigen, dass die Schwaben ihr Pulver schon fast verschossen hatten. Besonders beeindruckend auf Meringer Seite war die Vorstellung ihres ungarischen Neuzugangs, dem Bronzemedaillen-Gewinner der Olympiade von London 2012, Gabor Hatos, der es aber nicht schaffte den aufopferungsvoll verteidigenden Sandro Punzo auf die Schultern zu bringen und „lediglich“ technisch überlegen siegte. Von den letzten 5 Kämpfen konnte Unterföhring 4 gewinnen und am Ende siegten die Isarianer durchaus verdient. Die Bayernliga ist in diesem Jahr wohl so stark besetzt wie nie zuvor. 3 bis 4 Mannschaften ist es zuzutrauen den Meistertitel zu holen und wie es aussieht wird der SC Isaria hier auch ein Wörtchen mitreden wollen. Punktgleich mit dem SC Anger liegt Unterföhring nach zwei Kampftagen auf Platz 2 der Tabelle. Am nächsten Samstag kommt der TSV Berchtesgaden in die Isaria Arena an der Jahnstraße. Außerdem beginnt die Saison für die 1. Schülermannschaft, die sich ebenso wie die 2. Mannschaft mit dem TSV Sankt Wolfgang auseinandersetzen muss. Tolle Stimmung und guter Sport sind wie immer garantiert.

Hier der Link zu den Detailergebnissen

 

http://www.scisaria.de/index.php/maenner/bayernliga-ergebnisse

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
Auswärtsfahrten
Servus Leute! Ich war selber Jahre lang Ringer in Geiselhöring und wohne seit kurzem jetzt in Unte...
Heimkampf
07.10.2017 ist auch einer (Heimkampf)gegen Penzberg! LG
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...