Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

von Herbert Kreuzer

Nur eine unglaubliche Willensleistung machte das Unentschieden in Berchtesgaden noch möglich. Hatte man doch bis zur Pause bereits vier Kämpfe verloren.

Fritzi Ibrahimi hatte mit Tobias Küpper den erwartet schweren Gegner und siegte knapp mit 2-2 (0:1). Christian Axenbeck zeigte sich stark verbessert und konnte die Niederlage gegen den international erfolgreichen Ungarn Peter Fodor mit 6-12 in Grenzen halten (2:1). Vincent Kurth bot trotz Fingerverletzung einen sehr guten Kampf und verlor mit 3-4 Punkten (3:1). Gegen den zweiten starken Internationalen Richard Dajka zeigte Florian Görsch sofort mit einem Überwurf, dass er keinerlei Respekt vor dem starken Ungarn hatte. Letztendlich musste er den Kampf mit 4-10 (5:1) abgeben. Mit dem Ringstil von Korbinian Hillebrand kam Simon Ketterer nicht zurecht, er unterlag mit 2-0 Punkten (6:1). Die zweite Hälfte begann nicht verheißungsvoll. Julian Stadlbauer konnte seinen Überraschungssieg der Vorrunde gegen den Bayerischen Meister Rühle nicht wiederholen. Er unterlag mit 2-8 (8:1). Nachdem auch Florin Teschner gegen Lukas Laue mit 0-7 Punkte (10-1) das Nachsehen hatte, waren sich die 1000 Zuschauer sicher, dass ihr Team den Kampf gewinnen werde. Guido Gretschel ließ mit einem Überlegenheitssieg von 16-0 (10-5) seinem Gegner keine Chance und zeigte sich in blendender Form. Er wird immer wichtiger für das Team.  Amlet Mamatzanian kämpfte gegen Alexander Petersen sicher, zeigte keinerlei Nerven und siegte mit 5-3 (10:6). Nun lag es an Michel Riesterer im letzten Kampf eine „vier“ zu holen. Er zog ein Feuerwerk an Techniken ab und sicherte somit das Unentschieden gegen Berchtesgaden. Endergebnis 10:10!

Und wieder war das Auskämpfen aller Punkte der Schlüssel um auch in Berchtesgaden einen Punkt zu entführen. Vor der Kulisse von 1000 Zuschauern den Kampf noch zu drehen, kommt auch nicht alle Tage vor.  Somit kommt es nun am kommenden Samstag zum Showdown gegen den Ligafavoriten SC Anger. Bei einem Sieg würde die Chance zum Aufstieg in die oberste Bayerische Liga noch weiterhin möglich bleiben.

Der SC Isaria braucht an diesem Kampftag die Unterstützung der Fans. Samstag ist Ringerabend, wir sehen uns in der Halle!!!!

von Georg Daimer

SCI Mering 04 11 2017 31Nicht viel entgegenzusetzen hatten am Samstag die Gäste vom TSC Mering. Um ein Haar wäre die Niederlage noch deutlicher ausgefallen, wenn Christian Axenbeck seinen knappen Punktevorsprung über die Zeit gebracht hätte. Ein kleiner Konzentrationsfehler fünf Sekunden vor dem Schlussgong kosteten dem Unterföhring Neuschwergewicht  den Sieg. Kampfrichter Bastian Wolfahrt aus Nürnberg hatte keine Mühe, den Kampf zu leiten. Souverän wertete er die 9 Kämpfe in der Manier eines Routiniers. 9 Kämpfe, da die Meringer keinen 57 kg Ringer aufbieten konnten, und Fritzi Ibrahimi kampflos seine 4 Zähler bekam. Vincent Kurth, Simon Ketterer, Florin Teschner, Michel Riesterer, Sandro Punzo sowie Amlet Mamatzanian steuerten mit ihrer technischen Überlegenheit jeweils 4 Punkte bei.

Sieg in der Mannschaftswertung bei den Munich Kids Open
von Herbert Kreuzer

Munich Kids OpenMit insgesamt 23 Startern war der SC Isaria Unterföhring bei dem Turnier von unserem Nachbarverein ESV München Ost hervorragend vertreten. Das nationale Starterfeld von 150 Teilnehmern hatte ein gutes Niveau. Hervorzuheben ist, dass es in diesem Jahr auch ein eigenes Mädchenturnier gab. Unsere Sportlerinnen und Sportler zeigten gute Leistungen, wobei oft entscheidende Kämpfe sehr knapp verloren wurden. Dennoch konnte die Mannschaftswertung vor dem - ebenfalls mit 23 Teilnehmern vertretenen TSV Westendorf - gewonnen werden. Der Sieg wurde ausgiebig bejubelt und gefeiert.

Weiter so, es macht Spaß mit euch.

 

1. Platz: Ole Hansen, Tobias Kohler, Ludwig Lechner, Georgios Zintiridis,
2. Platz: Sami Heurung, David Hofstetter, Yannick Kauschmann, Florian Leitner, Carolin Schramm, Dominic Thiel, Andreas Zintiridis
3. Platz: Peter Chirikov, Annette Linhart, Raphael Minchev, Eric Schramm
4. Platz: Anna-Katharina Fürstenau, Dennis Krause, Leander Mayer, Emin Can Temiz
5. Platz: Alperen Ak, Felix Priebisch
6. Platz: Alexander Brutian, Roman Linhart

Nicht erwarteter 17-14 Auswärtssieg in Traunstein
von Herbert Kreuzer

Der SC Isaria Unterföhring ist nach der Niederlage von Anger weiterhin in Schlagweite zur Tabellenspitze. Eigentlich war man mit keinem guten Gefühl nach Traunstein gefahren, da sich auch noch Leitungsträger Guido Gretschel verletzt abmeldete. Aber wie schon so oft, „der Star war das Team“. Fritzi Ibrahimi hatte mit Ben Wittenzellner mehr Probleme als es das Ergebnis erscheinen lässt. Er konnte aber TÜ gewinnen. Georgi Stredkov, ein internationaler Spitzenringer, ließ Christian Axenbeck keine Chance und punktete ihn aus. Last Minute Man Vincent Kurth drehte seinen Kampf in den letzten 10 Sekunden und siegte mit 7-2. Einen ruhigen Abend hatte Richard Mahn, er siegte kampflos. Simon Ketterer zeigte gegen Luca Zeiser, dass er auch im griechischen Stil zu Hause ist und siegte technisch überlegen. Nun folgten einige Schlüsselkämpfe.

Sandro Punzo hatte gegen Eduard Tatarinov einen favorisierten Ringer als Gegner. Er konnte den Kampf völlig offen gestalten und verlor letztendlich unglücklich mit 0-1 Punkte. Auch Florin Teschner konnte gegen Arthur Tatarinov ausgezeichnet gegenhalten. Die 0-9 Niederlage hätte noch ein wenig enger ausfallen könne, dennoch überzeugte er voll. Mit Alexej Patalaschko hatte Julian Stadlbauer einen Griechisch-Spezialisten zum Gegner. Die 0-5 Niederlage war absolut im Soll. So konnten diese drei knappen Niederlagen in den Schlüsselkämpfen die Grundlage für ein spannendes Finale legen. Amlet Mamatzanian hatte gegen Petrov keine Chance und verlor TÜ. Beim Stand von 14-14 kam es nun zum entscheidenden Kampf zwischen Mahsun Ersayin und Michel Riesterer. Michel dominierte nervenstark den Kampf und konnte einen sicheren 11-2 Punktesieg einfahren.

Trainer Aiello war von der Teamleistung begeistert. Nun gilt es am nächsten Samstag gegen Mering den zweiten Platz in der Tabelle zu festigen.

   

Saison 2017 - Aktuell  

Heimkampf
Samstag, 18.11.2017

Männer I:
19:30 Uhr
SC Anger I

Männer II:
18:15 Uhr
SC Anger II

Schüler I
17:30 Uhr
SVS Hallbergmoos

Schüler II - auswärts:
18:45 Uhr
TSV 1860 München

Übersicht aller Kampftermine

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Auswärtsfahrten
Servus Leute! Ich war selber Jahre lang Ringer in Geiselhöring und wohne seit kurzem jetzt in Unte...
Heimkampf
07.10.2017 ist auch einer (Heimkampf)gegen Penzberg! LG
Heimkampf
Hey Steini ! Am 09.09.2017 sind wir Zuhause gegen Traunstein.Lass dich blicken 18:15Uhr geht's ...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...